Beitragsauswahl » Kinder

06.03.2021 Aschermittwoch im Kindergarten

Kategorien: Dom, DJK | Messe / Andacht       Schlagwörter:
Bärenaschermittwoch, Foto privat

„Wenn etwas vergeht, entsteht etwas Neues.“ Unter diesem Motto stand und steht Aschermittwoch im Kindergarten am Dom. Zum ersten Mal erleben wir Aschermittwoch im Kindergarten einmal ganz anders. Gruppenweise voneinander getrennt trafen sich die Kinder des DJK Kindergartens St. Michael im Turnzimmer. Dort war die Mitte zum Thema passend gestaltet. Ein Kreuz ist zu sehen mit Luftschlangen und Luftballons, Weihwasser und Bildern zur religionspädagogischen Geschichte. Die Gemeindereferentin Frau Schelte, hatte uns eine Aschermittwoch Katechese vorbereitet. Zu Beginn gab es ein Lied: „Jesus ist in unserer Mitte.“ Dieses Lied begleitet uns nun im Morgenkreis bis Ostern.

Nach einem gemeinsamen Gebet und Gespräch erklärten wir den Kindern die Bedeutung dieses Tages.

Wir zündeten, wie jedes Jahr vorm Turnzimmer Luftschlangen und trockenen Palmzweige an und löschten diese mit Weihwasser ab. Jedes Kind bekam im Anschluss ein Aschekreuz auf die Stirn als äußeres Zeichen: „Wir sind Freunde Jesu!“ M. Loddewig, DJK-Kindergarten St. Michael

18.01.2020 Sternsinger in St. Ansgar unterwegs

Kategorien: St. Ansgar | Caritatives / Hilfe       Schlagwörter: ,

In der ersten Woche des Jahres waren wieder viele Mädchen und Jungen als Sternsinger in der Gemeinde unterwegs. Es wurden über 650 Haushalte angetroffen und eine stattliche Summe für die Kinder im Libanon und in Syrien gesammelt! Im Sonntagsgottesdienst dankte Pastor Berkenkopf den Sternsingern und den vielen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz und ihr Engagement! W. Bauch

07.12.2019 Adventssingen am 1. Advent im Dom

Kategorien: Dom, St. Ansgar, DJK | Veranstaltung       Schlagwörter: ,

„Mache dich auf und werde licht“ – unter diesem Motto gestalteten die Chorgruppen der Dekanatssingschule DJK Dom Minden bereits zum vierten Mal das traditionelle Adventssingen zum 1. Advent. Stimmungsvoll platziert während des zauberhaften Adventsbasars im Kreuzgang des St.-Michaels-Hauses ließen sich wieder viele kleine und große Zuhörer im Dom unter der Leitung und moderiert von Christine Wagner auf die Adventszeit einstimmen.

Mit Lichtern zog die Sängerschar, die sich aus Kindergartenkindern des St.-Michaels-, des St.-Paulus- und des St.-Ansgar-Kindergartens, als auch des DJK Kinderchores zusammensetzte, in den dunklen Dom ein, das afrikanische Friedenslied „Hambani kahle“ singend. Im weiteren Verlauf trugen die einzelnen Chorgruppen ein buntes Advents- und Nikolausprogramm vor, unterbrochen von gemeinsam gesungenen bekannten Adventsliedern, immer am Klavier und der Orgel begleitet von Dekanatskirchenmusiker Peter Wagner.

Zwischendurch spielte das Ensemble Saitenmaler der Streicherklasse von Anton Sjarov stimmungsvoll barock auf und rundete so eine wunderbar adventliche Musizierstunde ab. Dem Motto gerecht zogen die jungen Sänger und Sängerinnen an deren Ende mit dem Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“ auch wieder gemeinsam aus dem Dom aus, sozusagen in die Adventszeit hinein, in die sie Licht bringen wollen. Peter Wagner

28.09.2019 Das DJK-Zeltlager geht auf Kreuzfahrt

Kategorien: DJK | Pilgern / Reisen       Schlagwörter:

Im August diesen Jahres begaben sich 34 Kinder zusammen mit den Leitern des DJK-Zeltlagers der Domgemeinde Minden auf eine spannende „Karibikkreuzfahrt“. Die Reise führte für zehn Tage nach Vrees im Landkreis Emsland. Thematisch ging es allerdings wesentlich weiter weg.

Unter dem Hauptthema „Traumschiff – Reise ins Glück“ war jeden Tag ein anderer Ort angesteuert, darunter z.B. die Bahamas, Florida und Panama. In diesen Ländern lernten die Teilnehmer die Nationalhymnen kennen, bastelten z.B. traditionellen Kopfschmuck oder Rasseln oder erfuhren etwas über das Piratenleben. An einem besonders regnerischen Tag wurde die Kreativität der Jugendlichen gefragt: sie sollten Produkte entwickeln, die helfen dem Regen zu begegnen.

Neben den künstlerischen Aktivitäten durfte natürlich auch viel Bewegung in der freien Natur nicht fehlen. Es wurden groß angelegte Geländespiele gespielt, die von den zeltlagererfahrenen Kindern jedes Jahr als Highlight gefeiert werden: So zum Beispiel das Chaosspiel, bei dem auf dem Gelände versteckte Begriffe gefunden werden und jeweils eine dazu gehörige Aufgabe gelöst werden muss. Doch auch zwischendurch wurde es mit vielen kleinen Spielen, wie Zombie-, Völker- oder Brennball nie langweilig.

Ein wenig gruselig wurde es bei der Nachtwanderung durch die angrenzenden Felder. Die anschließend servierte warme Schokobanane ließ die Gänsehaut aber wieder verschwinden. Der von den Kindern mitgestaltete Sonntagsgottesdienst wurde von Pastor Dr. Marcus Falke-Böhne geleitet, der dafür eigens aus Minden angereist war.

Nach dem Zeltlager berichtete Johannes (9 Jahre): „Ich fand das Essen immer richtig lecker“. Auch die Älteren, wie Laura (13 Jahre) waren begeistert: „Das ich kein Handy hatte, fand ich gar nicht schlimm, weil man immer etwas zu tun hatte“. „‚Wo ist mein Huhn‘ war immer eines meiner Lieblingsspiele“, meinte Maria (10 Jahre).

Zum Schluss neigte sich die Reise durch den westlichen Teil der Erdkugel dem Ende zu, und es hieß Abschied nehmen. David (12 Jahre) sagte am Ende: „Am Anfang kannte ich niemanden, aber jetzt habe ich super viele neue Freunde. Ich freue mich schon auf‘s nächste Jahr und werde wieder mitfahren“. In diesem Sinne spricht David für die meisten von uns, denn auch nächstes Jahr im August findet wieder ein Zeltlager statt und das Zeltlagerteam freut sich immer über jeden der mitkommt. Victoria Urbania

11.05.2019 Kinderkreuzweg im Dom

Kategorien: Dom, DJK | Messe / Andacht       Schlagwörter:

Etwa 60 Kinder und Erwachsene betrachteten am Karfreitag-Morgen in kindgerechter Form miteinander die 14 Kreuzwegstationen im Dom zu Minden.

Sie begleiteten Jesus auf seinem letzten Weg. Die verschiedenen Stationen luden ein zum Mittun, zum Miterleben und Mitfühlen, verbunden mit dem heutigen Leben. An jeder Station legten die Kinder Gegenstände nieder. Während der Betrachtung des Leidensweges beschäftigten sie sich mit Schmerzen und Trauer, mit Menschen, die Jesus Leid zugefügt haben, aber auch mit Menschen, die Jesus geholfen haben. So wurde aufgezeigt, dass der Kreuzweg zugleich auch ein Weg der Liebe, der Hoffnung und der Zuversicht ist.

Am Beispiel des Bauern Simon, Veronikas und der weinenden Frauen, der Mutter Jesu und schließlich Jesus selbst wurde gezeigt, wie wir heute handeln können, um Menschen in Not zu helfen. Mut, Zupacken, helfende Hände, barmherzige Worte und Glaube sind dabei gefragt. Gabriele Jacob führte durch den von der DJK Dom Minden organisierten Kreuzweg. J. Czaja, DJK

13.04.2019 Mit Jesus fangen wir neu an

Kategorien: St. Paulus | Messe / Andacht       Schlagwörter:

Der Familiengottesdienst am 07.04. in der St.-Paulus-Kirche, mitgestaltet vom DJK-Kindergarten St.-Paulus, war wirklich ein Familiengottesdienst! Das wurde deutlich dadurch spürbar, dass die Kirchenbänke mit vielen Eltern und Kindern – größtenteils mit Familien der Kindergartenkinder- gefüllt waren.

„Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein“, ein wirklich schweres Thema für Kindergartenkinder. Durch die Vorbereitung auf den Gottesdienst wussten die Kinder dennoch genau, was Jesus uns mit diesem Evangelium sagen wollte. Auch wenn sie angesichts der vielen Gottesdienstbesucher so manches Mal sprachlich zurückhaltend waren, so waren sie doch aufmerksam dabei und zeigten in ihrem Anspiel, dass das Thema des Evangeliums durchaus auch auf den Alltag der Kinder übertragbar ist. Immer wieder gibt es Situationen, in denen wir – Kinder wie Erwachsene – eher die Fehler des Anderen als die eigenen sehen. Dies will uns Jesus bewusst machen. Für ihn zählt nicht, was vorher war; er fordert uns auf, es in Zukunft besser zu machen. Mit ihm können wir neu anfangen. Wer wirft den ersten Stein? – Das sollten wir alle uns immer wieder vor Augen halten: jeden Tag, und nicht zuletzt am Sonntag, wenn wir in den Gottesdienst gehen.

Am Ende bleibt zu sagen, wir können stolz auf die jungen Familien mit ihren tollen Kindern sein! R. Schröder

02.02.2019 Wintersaison in der Dekanatssingschule – Rückschau

Kategorien: Dom, DJK | Veranstaltung       Schlagwörter: ,

Die verschiedenen Gruppen der Dekanatssingschule gestalteten im Dezember viele Gottesdienste und hatten viele Auftritte. Ein Rückblick auf die Einsätze der Dekanatssingschule DJK Dom Minden in der Advents- und Weihnachtszeit 2018:

  • Im November (4.11.) sang der Kinder- und Jugendchor beim Kommunionkinder-Gottesdienst im Dom.
  • Das traditionelle große Adventssingen am 1. Advent im Dom (2.12.) mit allen Gruppen der Dekanatssingschule stand diesmal im Zeichen des Friedens und der Gerechtigkeit und des kommenden Nikolausfestes.
  • Am Nikolaustag selbst (6.12.) gestaltete der Kinderchor für die Bewohner des St.-Michaelshauses eine abwechslungsreiche Stunde mit Besuch des Nikolauses.
  • Am 19.12. schmückten die Kleinen vom Minichor des DJK-Dom-Kindergartens dann mit viel Gesang und Heiterkeit mit den Bewohnern des St.-Michaelshauses den Christbaum.
  • Am 20.12. sang der Kinderchor bei einer Weihnachtsfeier des St.-Michaelshauses noch ein weiteres Mal.
  • An Heiligabend um 14:30 Uhr sang der Kinder- und um 16:00 Uhr der Jugendchor im Dom bei den Gottesdiensten.

Allen Kindern und Jugendlichen ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz!
Wir wünschen der Gemeinde ein frohes Neues Jahr! Christine Wagner

26.10.2018 Neubau des DJK Kindergartens St. Ansgar

Kategorien: St. Ansgar, DJK | Veranstaltung       Schlagwörter:

Es ist soweit – die Kindergarten-Kinder sind in den Neubau gezogen! Alles begann mit dem Spatenstich im November 2017, nachdem das Jahr über viele Vorbesprechungen stattfanden. Schon bald rückten Bagger, Kran und Betonmischer an und von da an ging es schnell vorwärts.

Die Einweihungsfeier fand am 07. Oktober 2018 statt. Der Tag begann mit einem Gottesdienst. Anschließend gab es nach einem Festakt und der Segnung des Gebäudes, die Möglichkeit zu einem Rundgang durch die Einrichtung. Erstmalig kam die neue Hüpfburg an diesem Tag zum Einsatz, auf welcher die Kinder sich austoben konnten.

Insgesamt zehn Monate Bauverfahren haben alle Beteiligten hinter sich. Es war eine aufregende, spannende Zeit für alle, aber das Warten hat sich gelohnt! Die Gemeinde, der Vorstand, die Kindergarten-Leitung, sowie die Eltern, Kinder und Erzieher freuen sich über die Fertigstellung des Kindergartens!  Riccarda Coloci

Weitere Info: http://www.djk-dom-minden.de/

13.10.2018 DJK-Kindergarten St. Paulus sagt „Danke“

Kategorien: DJK, Kolping | Veranstaltung       Schlagwörter:

Der DJK-Kindergarten St. Paulus und die Kolpingsfamilie Minden feierten am 23.09.2018 gemeinsam ein Apfelfest, bei dem das Uchter Saftmobil 100 Liter Saft für den Kindergarten presste und ein von der Kolpingsfamilie geschenkter Apfelbaum zusammen mit den Kindern gepflanzt wurde.

Kindergartenkinder und -mitarbeiterinnen möchten auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön sagen an alle Mitglieder der Kolpingsfamilie und alle anderen Helferinnen und Helfer, die im Vorfeld Äpfel gepflückt, gesammelt und gespendet oder Kuchen gebacken haben. Auch am Festtag selbst waren viele fleißige Hände zur Stelle, um alles vorzubereiten, die Gäste mit Leckereien und Getränken zu bewirten und am Saftmobil oder anderswo zu helfen.

Sie alle haben dazu beigetragen, dass es – trotz der nicht gerade idealen Wetterbedingungen – ein gelungenes Fest wurde.

Mit dem Apfelbaum hat uns die Kolpingsfamilie ein Geschenk gemacht, von dem auch zukünftige Kindergartengenerationen noch profitieren werden.

Die Kinder haben viel Freude daran, ihren Baum „Gerlinde“ zu hegen und zu pflegen, damit er bald erste Früchte trägt, die dann (hoffentlich) wieder zu leckerem Saft verarbeitet werden können. Dorothea Bögner

01.09.2018 Ferienspiele 2018 Spiel, Spaß und Spannung

Kategorien: DJK | Veranstaltung       Schlagwörter:

Auch in diesem Jahr genossen insgesamt 28 Kinder sechs Tage lang die Ferienspiele im Haus am Dom, ausgerichtet von der DJK. Unter der Leitung von Ina Krumnow und einem Team von insgesamt 7 Helfern erfuhren die teilnehmenden Kinder ein buntes und sehr vielfältiges Programm. Neben Spiel und Spaß tobten sich die Kinder z.B. beim Schwimmen im Sommerbad aus, wilde Wasserspiele waren sehr beliebt. Auch das Backen leckerer Waffeln, Muffins oder pikanter Leckereien gehörte zu den Aufgaben der Ferienspieler. Als Erinnerung konnten die Kinder am Ende der Woche selbstgebastelte Müslischalen mit nach Hause nehmen. Zum Abschluss der Woche fuhr die Gruppe in den Potts Park. Nach dem anstrengenden Tag wurde am Haus am Dom vergnügt gegrillt und gegessen, die lange traditionelle Filmnacht veranstaltet und übernachtet.

Am Samstagmorgen waren die Eltern zum gemeinsamen Frühstück und Fotos anschauen ins Haus am Dom eingeladen.

Weitere Info (Fotogalerie): http://www.djk-dom-minden.de

01.09.2018 „Gottes Haus hat viele Steine“ – Diözesaner Kinderchortag in Paderborn

Kategorien: DJK | Veranstaltung       Schlagwörter:

Etwa 400 Kinder von Kinder- und Jugendchören des gesamten Erzbistums trafen sich am Samstag, den 23. Juni 2018, in Paderborn – und unsere Jugendchorgruppe der Dekanatssingschule DJK Dom Minden war mitten drin!

Wir hatten bereits lange Zeit vorher eifrig die Lieder des dafür herausgegebenen Chorheftes einstudiert und waren so bestens für die gemeinsamen Proben unter der Leitung von Domkantorin Gabriele Sichler-Karle vorbereitet.

Nach einem Eröffnungsgottesdienst im Hohen Dom, bei dem die vielen jungen Sänger/innen sich zum ersten Mal hörten und erlebten sowie sich mit der Akustik des Doms vertraut machten, wurden wir eingeladen, die ersten Besucher der lebendigen Dombauhütte im ehemaligen Klostergarten des Abdinghofklosters, heute Garten des neuen Stadtmuseums, zu sein. Diese wurde anlässlich des 950. Weihe-Jahrestages des Paderborner Doms an diesem Tag eröffnet. Die Kinder tauchten ein in real nachgestellte Szenen aus der mittelalterlichen Dombauhütte, sie sägten und hämmerten mit, schauten einem Steinmetz zu und lauschten einer Drehleier…

Im weiteren Verlauf des Tages bekamen die Kinder ein abwechslungsreiches Programm geboten: Eine Domführung mit Besuch der Schatzkammer alternierte mit Spielangeboten (ganz tolle Hüpfburgen etc.) und Stimmproben oder einer Angelus-Matinée mit in eine Geschichte eingebundenen Klangbeispielen, um die Domorgel kennen zu lernen.

Zum Abschluss feierte die große Sängerschar ein Pontifikalamt mit Erzbischof Hans-Josef Becker, gestaltet mit den vielen gemeinsam erarbeiteten Stücken, die unter der Leitung von Domkantorin Sichler-Karle, mit Orgel und anderen Instrumenten verstärkt, musiziert wurden. Darunter natürlich auch das schwungvolle Motto-Lied „Gottes Haus hat viele Steine“. Was für ein ergreifendes (Klang-)Erlebnis!

Der Erzbischof betonte mehrmals seine Freude, Dankbarkeit und Anerkennung dafür, dass so viele junge Menschen da waren, die ihre Singstimme in einem Kinderchor zur Ehre Gottes einsetzten. So wie der Paderborner Dom vor über 950 Jahren aus vielen Steinen mühevoll und so extrem kunstvoll erbaut worden sei, so seien wir, die Menschen, es, die sich aus lebendigen Steinen zu einem Haus aufbauen ließen. Denn nichts anderes bedeute das Wort „Kirche“: zum Herrn, zu Jesus gehörig.
Christine Wagner

20.01.2018 60. Aktion Dreikönigssingen

Kategorien: PV, St. Elisabeth, St. Maria | Caritatives / Hilfe       Schlagwörter: ,

Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“

Ein ganz herzliches Dankeschön sei allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in unserem Pastoralverbund gesagt, die sich in den Weihnachtsferien – als Sternsinger verkleidet – aufgemacht haben, um den Segen Gottes in die Häuser zu bringen und Geld für Kinder in Not zu sammeln. Mit dem gesammelten Geld werden weltweit wieder zahlreiche Hilfsprojekte für Kinder unterstützt wie z. B. Projekte in Indien.

Sternsinger St. Maria Lahde

Ganz herzlich möchten wir auch allen Danke sagen, die dem WDR-Team aus Bielefeld sowie der Journalistin des Mindener Tageblattes für Interviews zur Verfügung standen und diese durch den Tag begleitet haben. Danke an die Organisatoren der Sternsingeraktion in unseren Gemeinden, ohne deren Engagement die Aktion gar nicht möglich wäre, an alle Begleiterinnen und Begleitern der Sternsingergruppen, und natürlich an alle, die mit ihrer Spende die Aktion unterstützt haben!

Ihr Pastor David F. Sonntag, Pastor,
Ihre Michaela Schelte, Gem.-Ref.

Weitere Informationen im Video: WDR, Lokalzeit OWL, 29.12.2017: Sternsinger unterwegs in Minden

14.10.2017 Erntedankfest im Dom

Kategorien: Dom, DJK | Messe / Andacht       Schlagwörter: ,

Tanzen wir den Erntetanz, wollen wir uns drehen. Am 01.10.2017 feierte der DJK-Kindergarten St Michael das Erntedankfest als Familiengottesdienst im Dom, mit anschließendem Gemeintreff vorm Haus am Dom.

Es war rundum ein froher, erfrischender Gottesdienst. Die Kinder zogen gemeinsam mit Pastor Kreutzmann und den Messdienern feierlich in den Dom ein.

„Das Auge isst mit“, so heißt es in einem Spruch. In diesem Sinne feierte das Auge auch mit, denn vor dem Altar hatten die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen einen festlichen Erntedankschmuck gestaltet. Ihr ganzer Stolz war die Erntedankkrone, die sie im Kindergarten selber gebunden haben.

Ohne die Spenden der Kindergarteneltern und die Spenden aus der Gemeinde hätten wir es nicht geschafft, solch einen Erntedankschmuck zu gestalten. Neben den mitgebrachten Spenden gab es auch noch die Minibrote, die für einen guten Zweck verkauft wurden, auch hierfür ein herzliches Dankeschön. Die mitgebrachten Gaben wurden am Montag vom Kindergarten mit dem Bollerwagen zur Wärmestube gebracht.

Das Team vom DJK-Kindergarten St. Michael

14.09.2017 Das Zeltlager in der Stadt der träumenden Bücher

Kategorien: DJK | Pilgern / Reisen       Schlagwörter:

Anfang der Sommerferien fand das Zeltlager der DJK Dom Minden in Neuenheerse bei Bad Driburg statt. 38 Teilnehmer und 22 Leiter stürzten sich in „Die Stadt der träumenden Bücher“ und tauchten jeden Tag in eine neue spannende Geschichte ein. Von „Pippi Langstrumpf“ über „Die drei ???“ bis zu „Asterix und Obelix“ war alles dabei. Am Tag von den drei ??? wurden die Teilnehmer zu echten Detektiven ausgebildet und mussten daraufhin bei einer Schnitzeljagd ihr Können beweisen. Auch in der Räuberwelt von Ronja Räubertochter mussten sich die Teilnehmer einer Räuberprüfung unterziehen und danach beim Schmugglerspiel ihr Prestige darstellen. Den ein oder anderen Tag sind alle auch mal in das nahegelegene Freibad oder (wenn das Wetter nicht mitspielte) in ein weiter entferntes Hallenbad gegangen, weil es ganz ohne duschen dann doch auch nicht geht….

Am Sonntag allerdings war das Buch der Bücher, die Bibel, dran. Die Teilnehmer konnten morgens ausnahmsweise einmal ausschlafen, bevor es mit der Vorbereitung für den Wortgottesdienst am Nachmittag weiterging. Passend dazu besuchte Pastor Böhne an diesem Tag das Zeltlager. Die letzten Tage im Zeltlager regnete es leider in Strömen, sodass das jeweilige Programm für die Kinder umgestrickt werden musste. Nach knappen drei Tagen Dauerregen mit Gewittern zwischendurch konnten die Zelte dem Wetter nicht mehr ganz stand halten, deshalb sind alle einen Tag früher abgereist.

Wer Lust hat, als Betreuer mit ins Zeltlager zu fahren und mindestens vierzehn Jahre alt ist, kann sich in der DJK-Geschäftsstelle, Tel. 0571/83764-122, melden. Die Vorbereitungen für das nächste Zeltlager 2018 beginnen schon in diesem Herbst!

26.08.2017 DJK Ferienspiele

Kategorien: DJK | Pilgern / Reisen       Schlagwörter:

Auch in diesem Jahr genossen insgesamt einundzwanzig Kinder sechs Tage lang die Ferienspiele im Haus am Dom, ausgerichtet von der DJK Dom Minden e.V. Die teilnehmenden Kinder erfuhren ein buntes und sehr vielfältiges Programm, welches in diesem Jahr zum 1. Mal unter der Leitung von Ina Krumnow und einem Team von insgesamt 6 Helfern organisiert und gestaltet wurde.

Neben Spiel und Spaß tobten sich die Kinder z.B. beim Schwimmen im Sommerbad aus, wilde Wasserspiele waren sehr beliebt. Auch das Backen leckerer Waffeln, Muffins oder pikanten Leckereien gehörte zu den Aufgaben der Ferienspieler. Als Erinnerung konnten die Kinder am Ende der Woche selbstgebastelte Platzsets, Vasen und selbstgestaltete T-Shirts mit nach Hause nehmen.

Zum Abschluss der Woche fuhr die Gruppe ins Salz- & Zuckerland nach Bad Oeynhausen. Hier hatten die Kinder die Chance selber Bonbons und Lutscher zu fertigen. Zurück am Haus am Dom bereiteten die Kinder alles für die Übernachtung vor. Nach dem anstrengenden Tag wurde vergnügt gegrillt und gegessen. Anschließend gab es die lange traditionelle Filmnacht.

Am Samstagmorgen waren die Eltern zum gemeinsamen Frühstück und Fotos anschauen ins Haus am Dom eingeladen. Hier erzählten alle Kinder aufgeregt und begeistert von den Erlebnissen aus der vergangenen Woche. Freudestrahlend und doch mit manchen traurigen Gesichtern, dass die Woche bereits vorbei ist, verabschiedeten sich Kinder und Eltern von den Betreuern.

11.03.2017 DJK Kinderfußballturnier in der Pöttcherhalle

Kategorien: DJK | Veranstaltung       Schlagwörter:

Anfang März fand das Kinderfußballturnier in der Pöttcherhalle statt. Ausrichter war die DJK Dom Minden, die zu ihrem jährlichen Turnier eingeladen hatte.

Insgesamt fünf Mannschaften traten gegeneinander an. Die Kinder zeigten tolle sportliche Aktionen und kämpften intensiv um den Sieg.

In der Gruppe der 6-8 jährigen belegte das Jugendhaus Geschwister Scholl den 1. Platz und das Team der DJK Platz 2.

Bei den 8-10 jährigen belegte das Jugendhaus Alte Schmiede Platz 1, die Mannschaft des CVJM Hille den 2. Platz und die DJK-Mannschaft den 3. Platz. Der Ausrichter bedankt sich bei allen Mannschaften für faire Spiele und freut sich schon auf das nächste Jahr.

18.02.2017 Ein Wochenende der Wellness für Körper, Seele und Geist

Kategorien: Dom | Veranstaltung       Schlagwörter:

Umkehr, neue Wege einschlagen und sich selber entdecken. Wer aufmerksam die Pfarrnachrichten vom 08. Januar gelesen hat und dann noch im Gottesdienst war wird feststellen, dass drei unterschiedliche Gruppen, ohne es miteinander abzusprechen, auf gleichen oder ähnlichen Wegen waren. Die Firmlinge waren bei der Nacht der Versöhnung, bei der DJK wurde professionell geschminkt und im Kindergarten gab es einen Wellness- Vormittag gemeinsam mit Eltern und Kindern.

In all den drei Gruppen, so empfinde ich es, ging es um Reinigung, Verschönerung und darum, sich Zeit für sich zu nehmen. In unserem Leben gehen wir viele Wege, nehmen wir viele gute Dinge mit, aber auch welche, die uns zur Last werden.

Im Kindergarten gab es den Impuls, wie schön es ist, wenn wir uns die Zeit nehmen, wohltuende Badepralinen und Creme selber herzustellen. Ich tue etwas für mich, um zur Ruhe zu kommen, und lasse dann diese Tat in mich einwirken.

Die Firmlinge bekamen durch die Gemeinschaft im Tun (ein selbstgestaltetes Kreuz), die Meditation und die heilige Beichte gute Impulse für den alten, aber vielleicht auch für einen neuen Weg. Naja und die Jugendlichen, die sich im Haus am Dom geschminkt haben, machten vielleicht die Erfahrung, sich neu zu entdecken. Mit den Augen kann ich nicht nur sehen; wenn ich möchte, kann ich sie auch noch verschönern, um mit einem guten Gefühl meinen Weg weiter zu gehen. In den unterschiedlichen Angeboten war es immer wichtig, das eigene „ich“ wertzuschätzen und sich dabei Zeit zu nehmen.

Vielleicht hat der ein oder andere auch dabei gemerkt: es ist gut, einige belastende Taschen zu leeren und einen neuen Weg einzuschlagen.

Von den Kindergarteneltern und als Mutter eines Firmbewerbers kann ich nur sagen, es war ein gutes und wohltuendes Wochenende mit viel Spaß, Gemeinschaft und Freude für jeden einzelnen selbst.

Scheinbar weltliche Dinge mit dem Glauben zu vereinen ist, so glaube ich ganz fest, ein heilsamer Weg. Renate Schröder

22.10.2016 DJK beim Fun und Fair Turnier

Kategorien: DJK | Veranstaltung       Schlagwörter:

Kürzlich fand im Jugendhaus Geschwister Scholl ein Fun und Fair Turnier für 8 bis 11 jährige Kinder statt.

Ziel bei dem Fußballturnier am Morgen war es, aus verschieden teilnehmenden Mannschaften die Spieler auf vier neue Mannschaften zu verteilen. Dann wurde ein Fußballturnier ausgetragen. Nach diesen Spielen gab es im Jugendhaus ein gutes Mittagessen für die abgekämpften Spieler. Der Nachmittag wurde dann im Melitta Bad verbracht. Die Kinder hatten viel Spaß und freuen sich schon auf das nächste besondere Turnier dieser Art.

17.09.2016 DJK-Zeltlager

Kategorien: DJK | Pilgern / Reisen       Schlagwörter:

„Eine Reise durch die Zeit“ Das diesjährige Zeltlager der DJK Dom Minden führte die 51 Teilnehmer und Betreuer wie bereits in den Jahren 2013 und 2014 auf den Zeltplatz nach Neuenheerse, in der Nähe von Paderborn. Traditionell wurde am ersten Abend der Fahnenmast mit der Zeltlagerfahne aufgestellt.

Thematisch stand das Zeltlager unter dem Motto „Zeitreise“. Jeder Tag war von einer anderen bedeutenden Epoche der Geschichte geprägt.

Am Lagerfeuer sangen die Teilnehmer und Betreuer jeden Abend bekannte Lieder aus der Mundorgel. Die Tage wurden jeweils von einem geistlichen Impuls am Morgen und Abend umrahmt, außerdem feierte die Zeltlagergemeinschaft zusammen einen Gottesdienst, der von verschiedenen Gruppen vorbereitet wurde. So wurde ein Kreuz gebastelt, eigene Fürbitten formuliert und ein Anspiel passend zum Evangelium vorgetragen. Weitere Höhepunkte im Lager waren die Nachtwanderung, die Besuche im Freibad und der Bunte Abend mit dem Thema „Schlag die Leiter“.

Am letzten Tag gelangte das Zeltlager dann wieder in die Gegenwart. Auch nächstes Jahr sind wieder alle Neun- bis Dreizehnjährigen zum Sommerzeltlager eingeladen.

10.09.2016 Kindergartenkinder und Lamas im Altenheim St. Michael

Kategorien: Dom | Veranstaltung       Schlagwörter:

Es ist 15:30 Uhr im Kindergarten. Noch sind nicht alle Kinder abgeholt. „Habt ihr Lust, unseren Essenswagen ins St. Michaelshaus zu bringen, damit die Küche uns wieder etwas Leckeres kochen kann?“ Die Kinder sind immer ganz begeistert, wenn wir den Wagen wegbringen und anschließend noch mit dem Fahrstuhl auf die Stationen fahren, um dort die Bewohner zu begrüßen.

An diesem Tag sahen wir an der Pinnwand auf einem Plakat zwei Lamas. „Die Lamas kommen ins St. Michaelshaus“ , und das wollten wir uns nicht entgehen lassen. Auf unsere Frage hin, ob wir dazukommen dürfen, bekamen wir eine herzliche Einladung. Also machten wir uns am Mittwoch, 24.08.2016, mit 17 Kindern auf den Weg. Es war wieder nur schön, die leuchtenden Augen der Bewohner und der Kinder zu sehen, als sie die Lamas auch noch mit Möhren füttern durften!

Gemeinsam mit den Kindergartenkindern sangen Bewohner, Helfer und Mitarbeiter des Wittekindshofes noch ein Abschlusslied bei den Lamas Hugo und Horst. Wir sind dann gegangen, für die Bewohner ging die Begegnung mit den Lamas noch weiter. Dem St. Michaelshaus sagen wir Danke für die herzliche Einladung. Es war ein toller Nachmittag für Groß und Klein, Jung und Alt. R. Schröder, Domkindergarten

« Ältere Einträge |