Beitragsauswahl » _St. Ansgar

10.07.2021 KAB-Bundesvorstand wieder komplett

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) hat eine neue Bundesvorsitzende. Die Theologin und Wirtschaftsberaterin Beate Schwittay (59), wurde von rund 170 Delegierten mit großer Mehrheit zur Bundesvorsitzenden gewählt. Sie wird neben Andreas Luttmer-Bensmann und dem Präses Stefan Eirich, die beide als Vorsitzende wiedergewählt wurden, in den nächsten vier Jahren die sozialpolitischen Ziele der KAB verfolgen.

Die Bundes-Delegiertenversammlung fand in diesem Jahr coronabedingt digital statt. Für den KAB-Diözesanverband Paderborn nahm auch Susanne Heinrich, 2. Vorsitzende der KAB Minden St. Ansgar, als Delegierte an dem Kongress teil.

Für die nächsten Jahre stehen prekäre Arbeitsverhältnisse im Fokus der KAB. Tarifliche Reglungen kommen häufig nicht zur Anwendung, die Beschäftigten haben keine Sicherheit, geringes Einkommen. Sie können sich weniger einbringen und haben am gesellschaftlichen Leben kaum Teilhabe. Die Delegierten verabschiedeten den Leitantrag „WERTvoll arbeiten – menschenwürdig statt prekär“, der für ein christliches Miteinander im Arbeitsleben und ganz im Sinne von Papst Franziskus die Menschenwürde wieder in den Mittelpunkt stellt.

Susanne Heinrich/Wolfgang Bauch, KAB

09.01.2021 Caritas übergibt Päckchen für die Wärmestube

Kategorien: St. Ansgar | Caritatives / Hilfe      Schlagwörter:

Auch zu Weihnachten 2020 hat die Caritas-Konferenz St. Ansgar wieder Päckchen für die Wärmestube gepackt. Zwanzig Päckchen mit abwechslungsreichem Inhalt, wie Pflegeprodukten und diversen Lebensmitteln, wurden am Sonntag,13.12.2020, von Christine Sarwas und Silvia Wild an Schwester Annette überreicht. Die Freude war groß! Schwester Annette versicherte, damit den Bedürftigen ein schönes Weihnachtserlebnis zu bescheren.
Für die Caritas-Konferenz St. Ansgar Annette Krumwiede

18.01.2020 Sternsinger in St. Ansgar unterwegs

Kategorien: St. Ansgar | Caritatives / Hilfe      Schlagwörter: ,

In der ersten Woche des Jahres waren wieder viele Mädchen und Jungen als Sternsinger in der Gemeinde unterwegs. Es wurden über 650 Haushalte angetroffen und eine stattliche Summe für die Kinder im Libanon und in Syrien gesammelt! Im Sonntagsgottesdienst dankte Pastor Berkenkopf den Sternsingern und den vielen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz und ihr Engagement! W. Bauch

04.01.2020 Caritas-Konferenz packt Päckchen für die Wärmestube

Kategorien: St. Ansgar | Caritatives / Hilfe      Schlagwörter:

Die Caritas-Konferenz St. Ansgar hat sich im letzten Jahr überlegt, mit den Spendengeldern die Wärmestube zu unterstützen. So wurden zwanzig Päckchen mit wertigem Inhalt gepackt, u. a. Socken und eine Mütze, dazu auch diverse Leckereien.

Frau Petra Willmann und Frau Annette Krumwiede von der Caritas-Konferenz St. Ansgar überreichten in der Woche vor Weihnachten die hübsch verpackten Päckchen mit einem Weihnachtsgruß an Schwester Annette Stuff als Leiterin der Wärmestube. Damit konnte sie einigen Gästen der Wärmestube vor Weihnachten eine große Freude bereiten. Für die Caritas-Konferenz Annette Krumwiede

07.12.2019 Adventssingen am 1. Advent im Dom

Kategorien: Dom, St. Ansgar, DJK | Veranstaltung      Schlagwörter: ,

„Mache dich auf und werde licht“ – unter diesem Motto gestalteten die Chorgruppen der Dekanatssingschule DJK Dom Minden bereits zum vierten Mal das traditionelle Adventssingen zum 1. Advent. Stimmungsvoll platziert während des zauberhaften Adventsbasars im Kreuzgang des St.-Michaels-Hauses ließen sich wieder viele kleine und große Zuhörer im Dom unter der Leitung und moderiert von Christine Wagner auf die Adventszeit einstimmen.

Mit Lichtern zog die Sängerschar, die sich aus Kindergartenkindern des St.-Michaels-, des St.-Paulus- und des St.-Ansgar-Kindergartens, als auch des DJK Kinderchores zusammensetzte, in den dunklen Dom ein, das afrikanische Friedenslied „Hambani kahle“ singend. Im weiteren Verlauf trugen die einzelnen Chorgruppen ein buntes Advents- und Nikolausprogramm vor, unterbrochen von gemeinsam gesungenen bekannten Adventsliedern, immer am Klavier und der Orgel begleitet von Dekanatskirchenmusiker Peter Wagner.

Zwischendurch spielte das Ensemble Saitenmaler der Streicherklasse von Anton Sjarov stimmungsvoll barock auf und rundete so eine wunderbar adventliche Musizierstunde ab. Dem Motto gerecht zogen die jungen Sänger und Sängerinnen an deren Ende mit dem Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“ auch wieder gemeinsam aus dem Dom aus, sozusagen in die Adventszeit hinein, in die sie Licht bringen wollen. Peter Wagner

27.07.2019 Danke-schön-Ausflug der Caritas St. Ansgar

Am 01. Juli 2019 unternahm die Caritas-Konferenz-St.-Ansgar wieder ihren traditionellen „Danke-schön-Ausflug“ für aktive und ehemalige Helferinnen der Caritas. Dieses Jahr war die Laurentius-Kapelle in Nammen das Ziel. In der Kapelle hielt Herr Römming aus dem Vorstand des Kapellenvereins einen sehr informativen Vortrag über die Geschichte der kleinen Kirche; aber auch über die Zukunft und den Erhalt des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes. Sangesfreudig unterstützt wurde Herr Römming durch die Caritasfrauen mit einigen Kirchenliedern.

Anschließend ging es in das danebenliegende Dorfcafé zum Kaffeetrinken. Dieses Café, mit einem kleinen integrierten Einkaufsladen, wird rein ehrenamtlich vom Heimatverein-Nammen geführt.

Nach der Stärkung ging es wieder zurück nach Minden, und es wurde bestätigt, dass es ein gelungener Ausflug war! Einhellig wurde gesagt: „Nammen mit der Laurentius-Kapelle und dem kleinen Dorfcafé sind nur weiterzuempfehlen!“… Für die Caritas-Konferenz St. Ansgar, Annette Krumwiede

27.04.2019 Der Club 2000 St. Ansgar am Nordpunkt

Im April 2019, bei schönem Sonnenschein, hat der Club 2000 St. Ansgar sich auf den Weg gemacht, den nördlichsten Punkt von NRW zu besuchen.

Wir trafen auf Herrn Sander, den Ortsheimatpfleger von Pr. Ströhen. Er hat uns etwas über die Kirche und den Ort erzählt, dann ging es weiter zum nördlichsten Punkt von NRW. Herr Sander stellte uns die Geschichte vor, wie dieser Punkt entstanden ist, und erklärte uns die vielen Sonnenuhren.

Es war ein sehr interessanter Nachmittag.

Für das Team, Ch. Matschke

16.03.2019 Weltgebetstag in St. Ansgar

Kategorien: St. Ansgar | Messe / Andacht

Am Freitag, 01. März 2019, wurde um 15 Uhr in der St.-Ansgar-Gemeinde der Weltgebetstag zusammen mit den Partnergemeinden ev.-luth. Gemeinde St. Lukas, ev. Mariengemeinde, Martin-Luther-Haus, ev.–freikirchl.-Baptisten-Gemeinde, ev.-method.-Kirche und unserer kath. Kirchengemeinde St. Ansgar gefeiert. Die Gebetsordnung wurde in diesem Jahr von Frauen aus Slowenien vorbereitet, unter dem Motto „Kommt, alles ist bereit!“

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Am ersten Freitag im März wird dieser Gottesdienst in mehr als 120 Ländern durch verschiedene Zeitzonen rund um den Globus insgesamt 24 Stunden gefeiert.

Der Wortgottesdienst in St. Ansgar wurde von gut 70 Frauen und auch einigen Männern besucht. Die Kollekte ergab eine Spende von 440,80 Euro, welche in diesem Jahr der Menschenrechtsorganisation „Fundacion Nydia Erika Bautista“ (FNEB) zu Gute kommt. Diese setzt sich seit Mitte der 90er Jahre für die Aufklärung und Ahndung der Verbrechen in dem über 50 Jahre währenden Bürgerkrieg in Kolumbien ein.

Anschließend traf man sich zu einem gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim mit einem reichhaltigen Buffet, teilweise mit slowenischen Spezialitäten.

An dieser Stelle bedanke ich mich auch für die Unterstützung der St.-Ansgar-Caritas-Helferinnen für die Vorbereitung des Buffets und die Dekorierung der Räumlichkeiten in slowenischen landestypischen Farben. Für die St.-Ansgar-Gemeinde, Annette Krumwiede

02.02.2019 Jahresbeginn Caritas-Konferenz St. Ansgar

Kategorien: St. Ansgar | Veranstaltung

Am Montag, 21. Januar 2019, wurden vier Frauen der Caritas-Konferenz St.-Ansgar im Rahmen des „Fröhlichen Jahresbeginns“ mit dem Elisabeth-Kreuz ausgezeichnet. Dies ist eine Auszeichnung für über 20-jährige Mitarbeit in der Caritas-Konferenz. Dazu gehören die zweimal jährlich stattfindende Sammlung, Besuche von kranken und alten Gemeindemitgliedern und diverse Hilfen bei den Gemeindeveranstaltungen. Zu den Geehrten gehören Frau Margarete Höller, Frau Rita Janek, Frau Maria Matschke sowie Frau Mechtild Niemann, wobei Frau Niemann nicht persönlich das Kreuz in Empfang nehmen konnte. Die Ehrung übernahm Frau Maria Droste vom Regionalverband, die mit herzlichen Grußworten die Urkunde und das Elisabeth-Kreuz, einschließlich einer Rose, überreichte.

Bei einem reichhaltigen Kuchenbuffet und Kaffee saßen alle Teilnehmer noch gemütlich zusammen, was auch zum Anlass genommen wurde, um mit Frau Kubetzki das neue Caritaslied einzuüben.

Ich wünsche mir, dass wir weiterhin so viele engagierte Teilnehmerinnen in unserer Konferenz haben und hoffentlich auch neue dazu gewinnen können, denn „Hilfe durch dich! …ist die herzlichste Formel der Welt!“ Für die Caritas-Konferenz St. Ansgar, Annette Krumwiede

26.10.2018 Neubau des DJK Kindergartens St. Ansgar

Kategorien: St. Ansgar, DJK | Veranstaltung      Schlagwörter:

Es ist soweit – die Kindergarten-Kinder sind in den Neubau gezogen! Alles begann mit dem Spatenstich im November 2017, nachdem das Jahr über viele Vorbesprechungen stattfanden. Schon bald rückten Bagger, Kran und Betonmischer an und von da an ging es schnell vorwärts.

Die Einweihungsfeier fand am 07. Oktober 2018 statt. Der Tag begann mit einem Gottesdienst. Anschließend gab es nach einem Festakt und der Segnung des Gebäudes, die Möglichkeit zu einem Rundgang durch die Einrichtung. Erstmalig kam die neue Hüpfburg an diesem Tag zum Einsatz, auf welcher die Kinder sich austoben konnten.

Insgesamt zehn Monate Bauverfahren haben alle Beteiligten hinter sich. Es war eine aufregende, spannende Zeit für alle, aber das Warten hat sich gelohnt! Die Gemeinde, der Vorstand, die Kindergarten-Leitung, sowie die Eltern, Kinder und Erzieher freuen sich über die Fertigstellung des Kindergartens!  Riccarda Coloci

Weitere Info: http://www.djk-dom-minden.de/

26.10.2018 25 Jahre Caritas Sozialstation

Am 28. September feierte die Caritas Sozialstation an ihrem ersten Wirkungsort in St. Ansgar ihr 25 jähriges Bestehen. Nach einem Dankgottesdienst mit Propst Falkenhahn fand die Feier für und mit den Aktiven der Sozialstation im Pfarrheim statt.

Neben der Begrüßung durch die Geschäftsführerin Frau Leimbach und einer Zeitreise mit der ersten Pflegedienstleitung Frau Ayturan und dem früheren Geschäftsführer Herrn Ellerhorst für damals und Frau Leimbach und Herr Gralla für heute, sprach Herr Menke aus Paderborn zu dem Thema: „Zukunftsbild Pflege“. Als tänzerischer Höhepunkt zeigte die vielfache deutsche Meisterin und Kollegin Frau Irina Rabenhorst, was sie und ihr Tanzpartner unter „Bollywood Klassik“ tänzerisch verstehen; Perfektion pur! Ehrungen verdienter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen rundeten das harmonische Bild an diesem Tag ab, das mit Fingerfood und Erfrischungen abschloss.

Am Samstag sagten wir von der Sozialstation unseren Patienten Danke mit einem musikalischen Kaffeetrinken in St. Ansgar. Zur Unterhaltung und zum Mitsingen spielte das Mandolinen- und Gitarrenorchester 1924 eV auf. Die zwei Stunden an diesem Nachmittag endeten mit einem Segenswort, und alle Patienten wünschten eine baldige Wiederholung dieses Nachmittages.

Weiterhin 25 erfolgreiche Jahre, ein harmonisches Team und viele zufriedene Patienten.
Thomas Laubersheimer

08.10.2016 Hüttengaudi im Pfarrheim St. Ansgar

Kategorien: St. Ansgar, DJK | Veranstaltung

Am 24.09.2016 feierten über 120 Mitglieder, Freunde und Sponsoren der DJK wie auch im vergangenen Jahr unter dem Motto „O’Zapft is“ einen stimmungsvollen, lustigen und lauten „Bayrischen Abend“.

Zünftig gekleidet mit Dirndl und Lederhose ließen es die Festgäste im Pfarrheim St. Ansgar von Anfang an krachen.Gestärkt mit Bayrischen Schmankerln vom traditionellen Brauhaus-Buffet wurde ausgiebig getanzt, gefeiert und gesungen. Der DJ ließ mit seiner Musik keine Wünsche offen und begeisterte mit seinen Einlagen Jung und Alt gleichermaßen.

04.06.2016 St. Ansgar feiert Frühlingsfest mit Flüchtlingen

Kategorien: St. Ansgar | Veranstaltung

Die katholische Kirchengemeinde St. Ansgar setzt sich mit mehreren Projekten für die Integration der Flüchtlinge in unserer Gesellschaft ein. In diesem Sinne war auch das Frühlingsfest geplant und wurde ein voller Erfolg. Über 60 kleine und große Gäste konnte das Team der „Flüchtlingswerkstatt St. Ansgar“ im Pfarrheim begrüßen. Zahlreiche Familien mit ihren Kindern waren der Einladung gefolgt und bei Essen und Getränken genoss man gemeinsam die Beiträge mit Volksliedern und einem kleinen Klavierkonzert, vorgetragen von Thomas Pesall. Auch von Seiten der Gäste folgten u. a. eine musikalische Darbietung von einem Lied „Über das Leben“. Zwei junge Damen sangen und wurden von einer Tanbur, einem lautenähnlichen Saiteninstrument, begleitet. Auch eine kleine Gruppe von Kindern gaben, unter herzlichem Applaus, ein landestypisches Lied zum Besten. Während die Erwachsenen noch mit Sprachschwierigkeiten zu kämpfen hatten, war das für die Kinder kein Thema – auch wenn sie teilweise erst seit Kurzem in Deutschland sind, beherrschen sie die deutsche Sprache schon sehr gut.

Höhepunkt des Festes war sicherlich das gemeinsam vorbereitete Buffet, zusammengestellt aus den unterschiedlichsten Speisen aus den Heimatländern der zugewanderten Menschen. Am Ende war man sich einig: Das Fest war ein gelungener Beitrag zum gegenseitigen Kennenlernen und Verstehen der geflüchteten Menschen. Monika Meinert vom Kirchenvorstand sprach auch noch einmal die weiteren Projekte des Teams der Flüchlingswerkstatt an, wie etwa die Fahrradwerkstatt, die Ausgabe von Kleidung und Möbeln und den Fahrradausflug zusammen mit den Migranten. Ermöglicht wurden diese Aktionen über die Aktion „Flüchtlingshilfe“ des Erzbistums Paderborn, dessen Schirmherr Erzbischof Hans-Josef Becker ist. W. Bauch