07.01.2017 Zum neuen Jahr 2017

Erstellt am: 07.01.2017 von pvadmin
Kategorien: PV | Information

Liebe Schwestern und Brüder,

ich darf Ihnen an dieser Stelle von Herzen ein von Gott gesegnetes und von seiner Barmherzigkeit begleitetes Jahr 2017 wünschen.

Mit dem neuen Jahr haben sich bei uns verschiedene Dinge verändert: Die Pfarrnachrichten erscheinen zukünftig 14-tägig nachdem wir mit dieser Erscheinungsweise in den Ferienzeiten der vergangenen Jahre gute Erfahrungen gemacht haben.

An zwei Stellen haben sich die Anfangszeiten der Hl. Messen verändert. Die Hl. Messe am Dienstag im St. Michaelshaus beginnt zukünftig um 15:30 Uhr statt um 16:00 Uhr; die Hl. Messe am Donnerstag in St. Paulus beginnt auf mehrfachen Wunsch, erst einmal als Experiment bis Ostern, um 16:00 Uhr statt bisher 18:00 Uhr.

Die größte Veränderung am Jahresbeginn ist, dass der Generalvikar Alfons Hardt für unseren Pastoralverbund anstelle der bisherigen fünf Kirchenvorstände bis zur Kirchenvorstandswahl im November 2018 einen Vermögensverwaltungsrat eingesetzt hat. Dieser kümmert sich mit allen Rechten und Pflichten eines Kirchenvorstandes um die Verwaltung des Vermögens sowie um alle Personal- und Vertragsangelegenheiten. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bedanken bei allen Mitgliedern der bisherigen Kirchenvorstände, die über Jahre und zum Teil Jahrzehnte mit großem Einsatz und unter Einbringung ihrer persönlichen und beruflichen Erfahrungen mit Umsicht und Treue das kirchliche Vermögen verwaltet haben. Ihnen allen ein herzliches Vergelt’s Gott. Eine gemeinsame Verabschiedungsfeier wird es im Februar geben.

Dem Vermögensverwaltungsrat gehören an:
Propst Roland Falkenhahn als Vorsitzender und Pastor Sebastian Schulz.
Aus den bisherigen Kirchenvorständen:
Dom: Rudolf Bilstein, Monika Bertus, Reinhard Böttcher, Alexandra Broza, Monika Eickriede, Gabriele Jacob, Dr. Raimund Renner, Karin Riecke
St. Paulus: Delia Lübker, Arnold Tschöke, Andreas Vassmer
St. Ansgar: Christine Borgert-Vieten, Martin Dammann, Dr. Marzena Glajcar
St. Maria: Hugo Lüke
St. Johannes Baptist: Peter Meyer

Allen sei an dieser Stelle herzlichen Dank gesagt für die Bereitschaft in diesem neuen Gremium mitzuarbeiten und sich auf die ungewohnte Größe sowie neue Arbeitsweisen einzulassen.

Auf die Pfarrgemeinderäte als Gremium vor Ort kommen damit ebenfalls Neuerungen zu. Sie werden in der Zukunft mit besonderer Achtsamkeit auf die Situation vor Ort schauen und regelmäßig u. a. im Rahmen des Pastoralverbundsrates mit mir als Leiter die anstehenden Themen besprechen.

Allen Beteiligten wünsche ich Gottes Segen, dass sie ihren Anteil zur einer Verlebendigung des Glaubens im Pastoralen Raum Mindener Land beitragen können.

In Verbundenheit
Ihr Roland Falkenhahn, Propst