18.06.2016 Kolpingwallfahrt nach Werl

Erstellt am: 18.06.2016 von pvadmin
Kategorien: Kolping | Pilgern / Reisen

Unter dem Leitwort „Liebe schlägt Gesetz“ machte sich eine Gruppe von Wallfahrern am letzten Sonntag auf zur Kolpingwallfahrt nach Werl.

Alle fünf Jahre lädt der Diözesanverband Paderborn alle Kolpingsfamilien aus dem Bistum zu diesem traditionellen Wallfahrtsort ein. In diesem Jahr war es eine Besonderheit, im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit hierher zu kommen. Neben Paderborn hat auch Werl als einzige Basilika im Bistum eine Heilige Pforte öffnen dürfen.

Generalvikar Dominik Meiering aus Köln war zu Gast und feierte ein festliches Hochamt in der vollbesetzten Basilika. Für die Mindener Kolpinger war es eine Freude, dass ihr Präses Pastor Sebastian Schulz sie an diesem Tag begleitete und den Gottesdienst mit zelebrierte. So war es eine gute Gelegenheit, ihm an seinem alten Schulort zu seinem 10jährigen Priesterjubiläum zu gratulieren.

Nach dem feierlichen Hochamt fanden sich alle teilnehmenden im Kreuzgang ein. Sie konnten wählen zwischen Anbetung, Meditation, Beichtgespräch und Taizégebet oder sie ließen es sich einfach bei Kaffee und Kuchen und vielen Begegnungen gut gehen. B. Viermann, Kolpingsfamilie