Informationen im Corona-Umfeld

27.11.2021 Sonderreglung für St. Paulus, St. Ansgar und St. Elisabeth

Ab dem zweiten Adventswochenende gilt im Rahmen aller Sonntagsmessen (incl. der Vorabendmessen) die 3-G-Regel. Personalausweis und Impfnachweis bzw. tagesaktueller Testnachweis sind vorzulegen. Mit Einhaltung der 3-G-Regel entfällt damit auch die Beschränkung der Anzahl der möglichen Gottesdienstbesucher in diesen Gottesdiensten. Die 3-G-Regel gilt nicht im Dom und in St. Mauritius.

27.11.2021: Neue 3-G bzw. 2-G-Regelungen

Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte werden die Schutzmaßnahmen wie folgt angepasst:

Bedienstete / Angestellte werden seit dem 24.11. auf Einhaltung der 3-G-Regel überprüft.

Die Mundkommunion in den Hl. Messen wird ab sofort ausgesetzt. Ein med. Mund-Nasen-Schutz ist weiterhin während aller Hl. Messen zu tragen.

Bei allen Veranstaltungen, die in den Gemeinderäumen stattfinden, gilt ab sofort die 3-G-Regel, sofern Essen oder Trinken gereicht wird 2-G-Regel. Die Kontrollpflicht liegt beim Veranstalter.

16.10.2021: Sonntagsmessen in St. Paulus und St. Ansgar

Coronabedingt ist bei den Gottesdiensten die Zahl der Kirchenbesucher begrenzt, da die Abstandsregeln einzuhalten sind. Bei den Hochämtern um 10 Uhr kommen wir häufig an die Obergrenze. Wir bitten daher diejenigen, die mobil sind, nach Möglichkeit auf eine der anderen Sonntagsmessen auszuweichen, damit keiner, der das 10 Uhr Hochamt besuchen möchte, abgewiesen wird, bzw. zu dieser kalten Jahreszeit, vor der Kirchentür die Sonntagsmesse mitfeiern muss.

05.09.2021: Gottesdienstbesuch ohne Kontaktdatenerhebung

Mittlerweile ist das Singen in den Hl. Messen wieder gestattet; bitte tragen Sie während der Hl. Messen einen med. Mundschutz.
Bis auf weiteres darf auf eine Kontaktdatenerhebung verzichtet werden.
Bitte achten Sie auch weiterhin auf die Einhaltung des Mindestabstandes. Zum Schutzkonzept gehört ferner, dass Kirchenbesucher nur auf den gekennzeichneten Sitzen Platz nehmen.

24.07.2021: Gemeindegesang wieder möglich

Dank der gesunkenen Inzidenzzahlen ist es wieder erlaubt, dass die Gottesdienstbesucher in den Hl. Messen in den Kirchen mitsingen dürfen. Die benutzten Gesangbücher müssen nach jeder Hl. Messe desinfiziert werden. Bitte bringen Sie daher nach Möglichkeit Ihr eigenes Gesangbuch mit. Damit ersparen Sie den Küstern Arbeit und den kircheneigenen Gesangbüchern die ständige Befeuchtung.

Die weiteren Corona-Schutzvorschriften: Abstand, Mundschutz und Kontaktdatenerfassung gelten auch weiterhin noch.

14.05.2021: Kein Corona-Test mehr erforderlich

Die Vorlage eines negativen Coronatestes (oder Gleichgestelltes) ist nicht mehr erforderlich. Der Dom kann wieder durch den Haupt- und den Seiteneingang betreten werden.

Folgende Hinweise sind zu beachten:

  • Bitte tragen Sie während der hl. Messe einen medizinischen Mund- und Nasenschutz!
  • Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Bitte füllen Sie ein Kontaktdatenformular aus oder melden Sie sich mit der Luca-App an.

08.05.2021: Gottesdienste mit Coronatest oder vollständiger Impfung

Ein Besuch der Hl. Messen ist z.Zt. nur mit tagesaktuellem negativen Coronatest möglich, vollständig Geimpfte und Genesene sind mit negativ Getesteten gleichgestellt.
Amtlicher negativer Coronatest (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test)Der Test darf nicht älter sein als 24 Stunden.
Geimpfte: Sie haben bereits zwei Impfungen erhalten, die Zweitimpfung liegt mindestens 14 Tage zurück. Der Nachweis erfolgt über den Impfpass.
Genesene: Sie wurden per PCR-Test positiv auf das Virus getestet und dieser Test ist mindestens 28 Tage oder maximal sechs Monate alt.
Ein Personalausweis ist vorzulegen. 

Die Gottesdienstbesucher können den Dom zum Besuch der Hl. Messe nur durch den Seiteneingang betreten (am Parkplatz hinter der Schranke).
Diese Allgemeinverfügung des Kreises gilt bis zum 14.05.2021.
Ferner sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sowie die Kontaktdaten anzugeben.
Die Kontaktdaten werden in schriftlicher Form oder aber demnächst über die Luca-App erfasst.

24.04.2021: Gottesdienstbesuche nur mit gültigem Corona-Test möglich

Aufgrund der aktuellen Corona – Schutzverordnung des Kreises Minden-Lübbecke sind seit dem 27. April Gottesdienstbesuche nur mit Nachweis eines gültigen negativen Corona–Schnelltests möglich, der nicht älter als 24 Stunden ist. Ein Selbsttest reicht leider nicht aus! Ferner muss der Personalausweis zur Identifizierung vorgelegt werden.
Von dieser Maßnahme ist leider auch die Erstkommunion-Feier, die am Sonntag im Dom stattfindet, betroffen.
Test-Möglichkeiten bestehen zurzeit noch auf Kanzlers Weide und in der Ehemaligen Scharn–Apotheke am Scharn (jetzt Bürger-Test-Zentrum). Weitere Möglichkeiten finden Sie unter www.testen–in–nrw.de

04.04.2021: Feier der Osternacht aus dem Dom zu Minden

02.04.2021: Karfreitagsliturgie aus dem Dom zu Minden

01.04.2021: Hl. Messe zum Gründonnerstag aus dem Dom zu Minden

20.03.2021: Anmeldung zum Triduum erforderlich

Eine herzliche Bitte: Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl, bitten wir für die Gottesdienste zu Ostern (Gründonnerstag, Karfreitag, Osternacht) um eine Anmeldung.

Diese kann ab Montag, 22.03.2021, im Internet unter www.pv-mindener-land.de bis spätestens 30.03.2021 erfolgen. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen jede Person einzeln angemeldet werden muss. Nur in Ausnahmefällen kann die Anmeldung zu den Öffnungszeiten telefonisch über das Pfarrbüro am Dom erfolgen.

Das Triduum aus dem Dom wird auch ins Internet gesetzt.

17.02.2021: Aschermittwoch-Gottesdienst aus dem Dom zu Minden

23.01.2021: Status Besonderheiten Covid 19

Bei allen Terminen gilt die A+H+A-Regel: Abstand + Hygiene + Alltagsmaske

Hl. Messen: Wir freuen uns, dass wir Präsenz-Gottesdienste unter Einhaltung bestimmter Vorgaben feiern dürfen, die Kontaktdaten werden festgehalten, Begrenzung der Anzahl der Gottesdienstbesucher (bei einigen Hl. Messen, Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung), Begrenzung der Dauer der Gottesdienste auf max. 45 Minuten, Ordnerdienst (nochmals danke an alle, die dafür bereitstehen!). Gemeindegesang ist derzeit nicht gestattet. Ständer zur Desinfektion stehen in den Eingangsbereichen der Kirchen. Hl. Messen finden ausschließlich im Dom sowie in St. Johannes Bapt. in Petershagen statt. Die übrigen Kirchen in unserem Pastoralverbund stehen zu den normalen Öffnungszeiten zum persönlichen Gebet offen.

Beichte: Sie werden nach wie vor samstags zwischen 15:30 und 17 Uhr, allerdings nicht in den Beichtstühlen, sondern in der Anbetungskapelle und bei Bedarf auch im Hochchor, gehalten.

Andachten: Die Anbetungskappelle des Domes darf maximal von drei Besuchern zu selben Zeit benutzt werden.

Taufen sind nur als Einzeltaufe im Dom möglich.

Erstkommunion: Die Erstkommunionvorbereitung findet unter Einhaltung der AHA-Regeln statt. In welcher Form die Erstkommunionfeiern nach Ostern stattfinden, wird noch überdacht.

Firmung: Die Firmvorbereitung findet größtenteils digital statt. Es ist davon auszugehen, dass die Firmfeiern wie vorgesehen am 20. und 21.03. stattfinden werden.

Schulgottesdienste und Gottesdienste in den Alten– und Pflegeheimen finden z.Zt. nicht statt.

Bücherei: Eine Buchausleiche in der Bücherei in St. Paulus ist bis auf weiteres nicht erlaubt. Die Pfarrbüros bleiben bis auf weiteres geschlossen. Das Dompfarrbüro ist zu den normalen Öffnungszeiten ausschließlich telefonisch zu erreichen, Besuchstermine können vereinbart werden.

–> Weitere Corona-Informationen aus 2020