Informationen im Corona-Umfeld

24.07.2021: Gemeindegesang wieder möglich

Dank der gesunkenen Inzidenzzahlen ist es wieder erlaubt, dass die Gottesdienstbesucher in den Hl. Messen in den Kirchen mitsingen dürfen. Die benutzten Gesangbücher müssen nach jeder Hl. Messe desinfiziert werden. Bitte bringen Sie daher nach Möglichkeit Ihr eigenes Gesangbuch mit. Damit ersparen Sie den Küstern Arbeit und den kircheneigenen Gesangbüchern die ständige Befeuchtung.

Die weiteren Corona-Schutzvorschriften: Abstand, Mundschutz und Kontaktdatenerfassung gelten auch weiterhin noch.

14.05.2021: Kein Corona-Test mehr erforderlich

Die Vorlage eines negativen Coronatestes (oder Gleichgestelltes) ist nicht mehr erforderlich. Der Dom kann wieder durch den Haupt- und den Seiteneingang betreten werden.

Folgende Hinweise sind zu beachten:

  • Bitte tragen Sie während der hl. Messe einen medizinischen Mund- und Nasenschutz!
  • Bitte beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln.
  • Bitte füllen Sie ein Kontaktdatenformular aus oder melden Sie sich mit der Luca-App an.

08.05.2021: Gottesdienste mit Coronatest oder vollständiger Impfung

Ein Besuch der Hl. Messen ist z.Zt. nur mit tagesaktuellem negativen Coronatest möglich, vollständig Geimpfte und Genesene sind mit negativ Getesteten gleichgestellt.
Amtlicher negativer Coronatest (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test)Der Test darf nicht älter sein als 24 Stunden.
Geimpfte: Sie haben bereits zwei Impfungen erhalten, die Zweitimpfung liegt mindestens 14 Tage zurück. Der Nachweis erfolgt über den Impfpass.
Genesene: Sie wurden per PCR-Test positiv auf das Virus getestet und dieser Test ist mindestens 28 Tage oder maximal sechs Monate alt.
Ein Personalausweis ist vorzulegen. 

Die Gottesdienstbesucher können den Dom zum Besuch der Hl. Messe nur durch den Seiteneingang betreten (am Parkplatz hinter der Schranke).
Diese Allgemeinverfügung des Kreises gilt bis zum 14.05.2021.
Ferner sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sowie die Kontaktdaten anzugeben.
Die Kontaktdaten werden in schriftlicher Form oder aber demnächst über die Luca-App erfasst.

24.04.2021: Gottesdienstbesuche nur mit gültigem Corona-Test möglich

Aufgrund der aktuellen Corona – Schutzverordnung des Kreises Minden-Lübbecke sind seit dem 27. April Gottesdienstbesuche nur mit Nachweis eines gültigen negativen Corona–Schnelltests möglich, der nicht älter als 24 Stunden ist. Ein Selbsttest reicht leider nicht aus! Ferner muss der Personalausweis zur Identifizierung vorgelegt werden.
Von dieser Maßnahme ist leider auch die Erstkommunion-Feier, die am Sonntag im Dom stattfindet, betroffen.
Test-Möglichkeiten bestehen zurzeit noch auf Kanzlers Weide und in der Ehemaligen Scharn–Apotheke am Scharn (jetzt Bürger-Test-Zentrum). Weitere Möglichkeiten finden Sie unter www.testen–in–nrw.de

04.04.2021: Feier der Osternacht aus dem Dom zu Minden

02.04.2021: Karfreitagsliturgie aus dem Dom zu Minden

01.04.2021: Hl. Messe zum Gründonnerstag aus dem Dom zu Minden

20.03.2021: Anmeldung zum Triduum erforderlich

Eine herzliche Bitte: Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl, bitten wir für die Gottesdienste zu Ostern (Gründonnerstag, Karfreitag, Osternacht) um eine Anmeldung.

Diese kann ab Montag, 22.03.2021, im Internet unter www.pv-mindener-land.de bis spätestens 30.03.2021 erfolgen. Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen jede Person einzeln angemeldet werden muss. Nur in Ausnahmefällen kann die Anmeldung zu den Öffnungszeiten telefonisch über das Pfarrbüro am Dom erfolgen.

Das Triduum aus dem Dom wird auch ins Internet gesetzt.

17.02.2021: Aschermittwoch-Gottesdienst aus dem Dom zu Minden

23.01.2021: Status Besonderheiten Covid 19

Bei allen Terminen gilt die A+H+A-Regel: Abstand + Hygiene + Alltagsmaske

Hl. Messen: Wir freuen uns, dass wir Präsenz-Gottesdienste unter Einhaltung bestimmter Vorgaben feiern dürfen, die Kontaktdaten werden festgehalten, Begrenzung der Anzahl der Gottesdienstbesucher (bei einigen Hl. Messen, Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung), Begrenzung der Dauer der Gottesdienste auf max. 45 Minuten, Ordnerdienst (nochmals danke an alle, die dafür bereitstehen!). Gemeindegesang ist derzeit nicht gestattet. Ständer zur Desinfektion stehen in den Eingangsbereichen der Kirchen. Hl. Messen finden ausschließlich im Dom sowie in St. Johannes Bapt. in Petershagen statt. Die übrigen Kirchen in unserem Pastoralverbund stehen zu den normalen Öffnungszeiten zum persönlichen Gebet offen.

Beichte: Sie werden nach wie vor samstags zwischen 15:30 und 17 Uhr, allerdings nicht in den Beichtstühlen, sondern in der Anbetungskapelle und bei Bedarf auch im Hochchor, gehalten.

Andachten: Die Anbetungskappelle des Domes darf maximal von drei Besuchern zu selben Zeit benutzt werden.

Taufen sind nur als Einzeltaufe im Dom möglich.

Erstkommunion: Die Erstkommunionvorbereitung findet unter Einhaltung der AHA-Regeln statt. In welcher Form die Erstkommunionfeiern nach Ostern stattfinden, wird noch überdacht.

Firmung: Die Firmvorbereitung findet größtenteils digital statt. Es ist davon auszugehen, dass die Firmfeiern wie vorgesehen am 20. und 21.03. stattfinden werden.

Schulgottesdienste und Gottesdienste in den Alten– und Pflegeheimen finden z.Zt. nicht statt.

Bücherei: Eine Buchausleiche in der Bücherei in St. Paulus ist bis auf weiteres nicht erlaubt. Die Pfarrbüros bleiben bis auf weiteres geschlossen. Das Dompfarrbüro ist zu den normalen Öffnungszeiten ausschließlich telefonisch zu erreichen, Besuchstermine können vereinbart werden.

24.12.2020: Christmette um 16:00 Uhr aus dem Dom zu Minden

14.12.2020: Weihnachtsgottesdienste nur mit Anmeldung

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl, bitten wir für die Gottesdienste am Hl. Abend um eine Anmeldung. Diese kann ab Montag, 14.12.2020, hier im Internet oder zu den Öffnungszeiten telefonisch über das Pfarrbüro am Dom bis spätestens 22.12.2020 erfolgen.

Die Christmette am Hl. Abend um 16 Uhr wird aufgezeichnet. Wann und wo sie eingesehen werden kann, entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

14.12.2020: Sternsingeraktion 2021

Liebe Schwestern und Brüder,
die Sternsingeraktion 2021 kann dieses Jahr nicht in gewohnter Art stattfinden: die großen Einschränkungen in der Covid-19-Pandemie und die Verantwortung gegenüber den Kindern, Jugendlichen und Ihnen, die in den vergangenen Jahren besucht wurden, zwingen uns dazu, die Aktion in anderer Form durchzuführen. Auch wenn zu Beginn des neuen Jahres nicht die Drei Sterndeuter vor Ihrer Tür stehen und Ihnen den Segen für das neue Jahr 2021 bringen, bleibt doch unser Anliegen, für das diesjährige Projekt des Kindermissionswerks und seine weiteren Anliegen zu werben.

Die Sternsingeraktion bittet um Spenden für Kinder in der Ukraine und weltweit, die unter prekären Umständen aufwachsen müssen und ungleich härter durch die Pandemie getroffen sind.

In den Gemeinden St. Ansgar und St. Paulus werden an die Haushalte, die wie gewohnt in den vergangenen Jahren die Sternsinger empfangen haben, in der Zeit „zwischen den Jahren“ bzw. Anfang Januar Anschreiben und die gesegneten Aufkleber mit dem Haussegen für das Jahr 2021 von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen verteilt. Zudem liegen die Materialien ab Sonntag, dem 3. Januar im Dom aus.

Im Nordbereich findet die Sternsingeraktion wieder wie gewohnt in ökumenischer Verbundenheit mit der ev. St. Petri-Gemeinde statt. Auch hier muss auf die Teilnahme von Kindern an der Aktion verzichtet werden. Die Anschreiben und Segensaufkleber werden von erwachsenen MitarbeiterInnen an die Haushalte verteilt oder postalisch versandt.

Im Namen des päpstlichen Kindermissionswerks, das hinter der Aktion Dreikönigssingen steht, bitten unsere Gemeinden im Pastoralen Raum Mindener Land um Ihre großzügige Spende.

Ihre Spende können Sie der Gemeinde überweisen unter folgenden Bankdaten bei der Sparkasse Minden-Lübbecke:

Kath. Dompropstei Minden
IBAN DE69 4905 0101 0040 1118 09

Bitte geben Sie als Verwendungszweck an, je nach der Gemeinde, in der sie wohnen:
– Sternsingeraktion Dom
– Sternsingeraktion St. Ansgar
– Sternsingeraktion St. Paulus
– Sternsingeraktion Petershagen

Im Namen der Sternsingeraktion, des Kindermissionswerks und aller Verantwortlichen der Kirchengemeinden danken wir Ihnen für Ihre Spende. Es ist unsere Hoffnung, dass wir gerade in der jetzigen Zeit einer weltweiten Gesundheitskrise ein Zeichen der Weltverantwortung, Nächstenliebe und christlicher Solidarität setzen können.

Es ist unsere Hoffnung, dass wir im Jahr 2020 wieder in gewohnter Weise mit Kindern und Jugendlichen die Sternsingeraktion durchführen können, so dass Sie wieder von den Drei Sterndeutern zu Hause besucht werden, die Ihnen den Neujahrssegen des menschgewordenen Gotteskindes für das neue Jahr bringen.

So wünschen wir Ihnen für das neue Jahr 2021
Lebensfreude, Gesundheit, Frieden,
allem voran aber Gottes Segen!

Ihre Sternsinger
20*C+M+B*21

04.11.2020: Download Kontaktformular

Das Kontaktformular für die Sonn- und Feiertagsmessen im Dom kann jetzt zum Ausfüllen von zu Hause aus heruntergeladen werden:
Formular zur Kontaktdatenerhebung Sonn- und Feiertags

05.09.2020: Öffnung des Dompfarrbüros

Ab Montag, 07. September 2020, ist das Dompfarrbüro wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Mo., Di. u. Fr. 9:00 – 11:00 Uhr; Do. 9:00 – 13:00 u. 14:00 – 17:00 Uhr. Folgende Hygieneregeln bitte einhalten:

• Anklopfen, Sie werden von den Sekretärinnen eingelassen

• Hände desinfizieren

• Mundschutz tragen

• Im Flur bitte nur einzeln warten

Sonntagsmessen in St. Maria

Ab Sonntag, 04. Oktober 2020, findet in St. Maria in Petershagen-Lahde wieder zur gewohnten Zeit, sonntags um 8:30 Uhr die Heilige Messe statt. Wir beginnen in St. Maria mit den Sonntagsgottesdiensten, um den Gemeindemitgliedern wieder eine Hl. Messe im Petershäger Bereich anbieten zu können.

Die geplanten Hygienemaßnahmen finden Sie im Pfarrbrief.

02.05.2020: Information

Liebe Schwestern und Brüder,

ab dem 02.05.2020 ist die öffentliche Feier von Gottesdiensten wieder möglich – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzung und Bedingungen. Der Gottesdienstbesuch wird an strengen Schutzmaßnahmen gebunden sein, was sicherlich für alle eine große Herausforderung sein wird und mit einer großen Kompromissbereitschaft von allen Seiten einhergehen wird. In diesem Zusammenhang sei gesagt, dass nach wie vor das Sonntagsgebot ausgesetzt ist.

In unserem Newsletter vom 30.04.2020 und in den aktuellen Pfarrnachrichten informieren wir Sie über die Schutzmaßnahmen und das aktuelle Messangebot.

Bitte achten Sie unbedingt auf die Einhaltung der aufgeführten Regeln., – es wäre zu schade, wenn die Teilnahme an den Heiligen Messen schon bald wieder untersagt würde…

Es grüßt Sie herzlich
Ihr
Roland Falkenhahn
(Propst am Dom)

Heilige Messen an Sonn- und Werktagen

Auf Grund der erzbischöflichen Bestimmungen werden zurzeit lediglich im Dom die Heiligen Messen gefeiert, da hier die Schutzmaßnahmen erfüllt werden können.

Das sonntägliche Messangebot wird im Dom aus diesem Grunde erweitert:
Sa., 17.00 Uhr (VAM),
So., 8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 11.30 Uhr, 18.00 Uhr.

Die Werktagsmessen werden ab dem 04. Mai 2020 wieder gefeiert. Die Heilige Messe wird am Hauptaltar zelebriert:
Mo.: 19 Uhr, Di.: 8.30 Uhr, Mi.: 18 Uhr, Do. 8.30 Uhr (keine Frauenmesse!), Fr.: 8.30 Uhr, Sa.: 8.30 Uhr.

30.04.2020: Newsletter Gottesdienste an Sonn- und Werktagen

Pfarrbrief PDF

27.04.2020: Neue Ausgabe „Nah dran“

26.04.2020: Video des Hochamts aus dem Dom zu Minden

20.04.2020: Newsletter in der Osterzeit

Pfarrnachrichten PDF

19.04.2020: Video des Hochamts aus dem Dom zu Minden

13.04.2020: Video des Hochamts aus dem Dom zu Minden

12.04.2020:Video des Hochamts aus dem Dom zu Minden

11.04.2020: Video der Feier der Osternacht aus dem Dom

10.04.2020: Video der Karfreitagsliturgie aus dem Dom

09.04.2020 (Gründonnerstag): Hl. Messe aus dem Dom

08.04.2020: Information zu Internet-Gottesdiensten aus dem Mindener Dom und Beichtzeiten

Aufgrund des Kontaktverbotes in der aktuellen Corona-Krise können im katholischen Pastoralverbund Mindener Land derzeit keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert werden. Um den Gläubigen die Möglichkeit zu geben, die christlichen Hauptgottesdienste der Karwoche und des Osterfestes mitfeiern zu können, werden diese im Mindener Dom aufgezeichnet und können über die Internet-Seiten eingesehen werden.

Ab Palmsonntag liegen im Mindener Dom gesegnete Palmzweige sowie kleine Osterkerzen zur Mitnahme nach Hause bereit. Am Karfreitag steht das große Holzkreuz auf dem Hauptaltar des Domes. Es besteht die Möglichkeit, Blumen zur Verehrung des Kreuzes auf den Altarstufen niederzulegen. Ab Ostersonntag können Weihwasserfläschchen mit geweihtem Wasser aus dem Dom mit nach Hause genommen werden.

Beichtgelegenheit besteht am Gründonnerstag von 14.30 bis 16 Uhr im Dom sowie in St. Mauritius. Des Weiteren besteht am Karfreitag Beichtgelegenheit von 10.30 bis 12 Uhr sowie um 16 Uhr, jeweils sowohl im Dom als auch in St. Mauritius. Am Karsamstag ist von 15.30 – 17 Uhr sowohl im Dom als auch in St. Mauritius Beichtgelegenheit.

Die Wärmestube der Caritas ist täglich außer mittwochs von 13.00 bis 14.30 Uhr zur Essensausgabe geöffnet. Die Caritas arbeitet mit dem Verein Nachbarschaftshilfe zusammen und ermöglicht kurzfristige und unbürokratische Hilfen. Sie ist telefonisch unter 0571 / 828 99 9 erreichbar. Das Dompfarramt ist telefonisch unter 0571 / 83764- 100 erreichbar.

Online-Veranstaltungen aus dem Dom zu Minden:

Gründonnerstag, 09.04.: 19:30 Uhr Hl. Messe

Karfreitag, 10.04.: 15:00 Uhr Karfreitagsliturgie

Karsamstag, 11.04. bzw. ab Mitternacht: 24:00 Uhr Feier der Osternacht

Ostersonntag, 12.04.: 11:30 Uhr Hochamt

Ostermontag, 13.04.: 11:30 Uhr Hochamt

05.04.2020: Video der Sonntagsmesse aus dem Dom

02.04.2020: Newsletter für die Kar- und Ostertage

Ostern mal anders:

Pfarrnachrichten PDF

29.03.2020: Video der Sonntagsmesse aus dem Dom

22.03.2020: Video der Sonntagsmesse aus dem Dom

22.03.2020: Information

Seit dem 16.03.2020 gibt es im Pastoralverbund Mindener Land keine öffentlichen Gottesdienste mehr. Die Priester des Pastoralteams zelebrieren die Messen ohne Öffentlichkeit und geben Ihnen die Zusage, dass die von Ihnen bestellten Messintentionen gefeiert werden. Eine komplette Übersicht der aktuellen Änderungen erhalten Sie in einer
Kurzausgabe der Pfarrnachrichten vom 16.03.2020.

Bitte beachten Sie auch die am 20.03.2020 herausgegebene Information zur
Gebetsgemeinschaft in Zeiten der Corona-Pandemie.

Die Pfarrheime und Kirchen im Pastoralverbund bleiben geschlossen bis auf den Mindener Dom, den Sie zu den normalen Öffnungszeiten für Ihr privates Gebet besuchen können.

Das Pfarrbüro ist für Sie telefonisch (0571.83764100) und per E-Mail (pfarrbuero@dom-minden.de) erreichbar. Selbstverständlich gilt das auch für die Priester. Direkte Besuche im Pfarrbüro sind  zurzeit leider nicht möglich. Sollten Sie bereits Termine bis Ende Mai für Taufen oder Trauungen vereinbart haben, kommen wir auf Sie zu. Krankensalbungen werden selbstverständlich – soweit das möglich ist, weil es zunehmende Restriktionen in Krankenhäusern und Heimen gibt – weiter gespendet.

Beichtgelegenheiten gibt es samstags in der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der Anbetungskapelle des Domes oder in St.  Mauritius. Eine individuelle Termin-Absprache ist mit den Priestern selbstverständlich möglich.

Am Sonntag ist gegen 12:00 Uhr ein aktuelles Video der Sonntagsmesse geplant.

Bitte geben Sie die aktuellen Änderungen auch weiter an andere Gläubige! Danke ?

20.03.2020: Flyer Gebetsgemeinschaft

Pfarrnachrichten PDF

16.03.2020: Kurzpfarrnachrichten

Pfarrnachrichten PDF